Green Showroom, Ethical Fashion und der Trend zum eigenen Stil

Umweltbewusste Mode ist im Mainstream angekommen. Auf der Berlin Fashion Week 2016 gibt es einen Green Showroom und die Ethical Fashion Week. Ökologische Mode verliert nun endlich ihr früheres Nischendasein.

Eine anderer interessanter Trend zu Upcycling, Second-Hand und Handarbeit (DYI – Do It Yourself) stellt ebenfalls eine Alternative zur modischen Massenproduktion der großen Labels und Kaufhäuser dar. Überfluss und Wegwerfgesellschaft wecken das Bedürfnis nach guten Dingen, die Bestand haben, persönlicher Stil und eine feine Auswahl wirklich passender Kleidungsstücke macht auf Dauer glücklicher als der vermeintlichen Mode hinterherzulaufen. Personal Shopper, Aufräum- und Stilberatung erfahren entsprechenden Aufwind, denn mit viel Erfahrung und geübtem Blick kann eine Mode- und Stilberaterin schnell helfen, Ordnung in überquellende Kleiderschränke zu bringen.

Ethical Fashion Show Berlin (Quelle: http://ethicalfashionshowberlin.com)

Smart Cities, Verkehrswende und Datenschutz

Aktuelles Beispiel in der Datenschutzdebatte ist die Zukunft unserer Infrastruktur. „Smart Cities„, „Smart Home“ und elektronische Medizintechnik wecken gleichermaßen Hoffnungen und Befürchtungen. Moderne, lebenswerte Städte ohne Stau und ein langes, gesundes Leben erhoffen wir uns dank Vernetzung und künstlicher Intelligenz, jedoch wird dabei oft die natürliche Intelligenz (das eigene Gehirn) ausgeschaltet und die Herausforderungen bezüglich Datenschutz und Sicherheit vergessen. Technologischer Fortschritt ist kein Selbstzweck, sondern ein Werkzeug dessen sich die Menschen bedienen können.

„Die Stadt der Zukunft ist keine Frage von „smart city“-Technologie, sondern von Intelligenz vor Ort,“ schreibt Martin Randelhoff im Blog Zukunft Mobilität.

Creative and Smart City (Wikipedia)
Creative and Smart City (Wikipedia)

 

Die Datenschutzdebatte ist inzwischen auch bei den Vorreitern von „Big Data“ angekommen. So beschäftigt das, oft als „Datenkrake“ kritisierte Unternehmen Google in München ein eigenes Datenschutz-Team und fordert ihre Nutzer dazu auf, die Privatsphäre-Einstellungen zu nutzen, und Social-Media-Schwergewicht Facebook gibt in großen Werbeanzeigen Nachhilfe in Sachen Medienkompetenz. Die Verkehrswende bleibt jedoch weiterhin ein unerfüllter Traum. Täglich stehen Millionen Pendler im Stau und viele denken beim Thema Verkehrswende vor allem an Elektromobilität, Drohnen, Lufttaxis und Raketen. Wichtiger wäre aber, den vernachlässigten Ausbau von Bahnstrecken und Radwegen nachzuholen und die bestehende Infrastruktur vor dem weiteren Verfall zu schützen. Das funktioniert im Übrigen auch mit bestehenden Mitteln und ganz ohne Technologie aus Amerika und Fernost.

Nachdem die ersten Schritte in Richtung „Smart Home“ von „digital naiven“ buchstäblich Tür und Tor für Hacker geöffnet haben (u.a. mit unverschlüsselten Passwörtern bei elektronischen Türschlössern), muss die weitere Digitalisierung der Gesellschaft professionell betrieben werden, anonsten wird sie besonders in Deutschland weiterhin auf große Skepsis stoßen.

Armedangels – Fairness Is Never Out Of Fashion

Mode ist nicht nur Chic, Design und Ästhetik, sondern leider oft auch Umweltzerstörung, Hungerlöhne und Kinderarbeit. Das muss nicht sein: Immer mehr Designer, Labels und Shops bieten Mode, die nicht nur fair und ökologisch ist, sondern auch cool und elegant. So auch Armedangels: Aus der Studenten-WG im Belgischen Viertel von Köln ist inzwischen ein professionelles Team geworden, das immer noch den Plan verfolgt, „das fairste Modelabel der Welt zu werden“. Info und Online-Shop: www.armedangels.de

Armedangels Store in Köln
Foto © armedangels

Fairphone – Smartphone mit gutem Gewissen

Fairphone: Buy a phone, start a movement by www.fairphone.com/.

Öko ist in? Zwar werden biologische Lebensmittel, Kosmetik und inzwischen auch „grüne Mode“ immer beliebter, und selbst die Autoindustrie macht erste Schritte in Richtung Ökologie, aber bei Smartphone und Computer spielten Umweltschutz und gerechter Welthandel bisher keine Rolle. Das soll sich nun ändern: das Fairphone soll moderne Technik liefern ohne dabei die Natur und die Hersteller auszubeuten.