Automatisierte Stil- und Textanalyse

Leser informieren und unterhalten, oder einfach nur die eigenen Notizen beim späteren Lesen noch verstehen wollen, sind nur zwei von vielen Gründen für einen klaren und prägnanten Schreibstil. Wie schreibe ich gute Artikel? Der gleichnamige Wikipedia-Leitfaden zeigt konkrete Beispiele verschiedener Schreibstile und plädiert für Prägnanz und Verständlichkeit.

Messbare Textmerkmale wie Satzlänge, Schlagwortdiche oder die Anzahl von Fremd- und Füllwörten ermöglichen automatisierte Bewertung und Formulierungshilfen, beispielsweise mit dem WordPress-Plugin Yoast SEO.

Die quantitative Stilanalyse ermöglicht auch kriminologische und kunsthistorische Erkenntnisse. Theorie und Praxis erklärte der Aachener Physikprofessor Wilhelm Fucks bereits 1968 in seinem Sachbuch „Nach allen Regeln der Kunst“, dessen damalige Rezension bei ZEIT Online nachzulesen ist.

Weitere Online-Textanalysewerkzeuge:

Die Textanalyse der Wortliga gibt Stilistische Tips (nicht nur für den Deutschunterricht) um sogenannte Ausdrucksfehler zu vermeiden.

Auch die Philognosie hat es auf „Füllwörter“ und „Unwörter“ wie „eigentlich“ oder „schon ein bisschen“ abgesehen, die besonders von Schülern und Marketingagenturen gern reichlich zwischen die Essenz der Texte gestreut werden.

Die Voyant-Tools analysieren Textkorpus, Vokabeldichte, Anzahl der Wörter und die häufigsten Wörter eines Textes.

Eine Text- oder Webseitenanalyse bei Textalyser.net liefert umfangreiche Analysen, unter anderem über die Anzahl unterschiedlicher Wörter und die lexikalische Dichte und Lesbarkeit (Gunning-Fog Index) der Texte, die Anzahl von Zeichen, Silben und Sätzen, sowie die durchschnittliche Wortlänge gemessen in Silben pro Wort. Ebenso die durchschnittliche Satzlänge in Wörtern, den jeweils längsten und kürzesten Satz, die häufigsten Wörter und die häufigsten Zwei-, Drei-, Vier- und Fünf-Wort-Phrasen. Beim Textalyser kann man auch den Link einer Webseite oder eines Blogs eingeben.

Quelle mit weiteren Texttool-Links: www.webquests.ch/textanalyseonline.html?page=111838

clap